Nachrichten

Job-Speed-Dating 2020 - neuer Termin festgelegt

 Dr. Sigrid Arnade und Karsten Sanner sind bei der Durchführung des Coachings für das Job-Speed-Dating 2019 zu sehen.

Bildbeschreibung: Dr. Sigrid Arnade und Karsten Sanner sind bei der Durchführung des Coachings für das Job-Speed-Dating 2019 zu sehen. 

Berlin, 11. August 2020. Die Corona-Pandemie hatte auch auf das Job-Speed-Dating-Format der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) massiven Einfluss: Ursprünglich waren die Termine für Coaching und Job-Speed-Dating im Frühjahr 2020 längst festgelegt und die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, doch der bundesweite Lockdown führte dazu, dass beides leider bis auf Weiteres abgesagt werden musste. Umso mehr freut sich das Team der ISL nun darauf, neue Teilnehmer*innen im Herbst 2020 zu Coaching (Oktober 2020) und Job-Speed-Dating (Dezember 2020) in Berlin wieder begrüßen zu können. Das genaue Datum sowie Ort und Zeit teilen wir Ihnen nach der Anmeldung mit. Weitere Infos erhalten Sie in der angehängten Datei unten.

Wer als Mensch mit Behinderungen derzeit auf Jobsuche auf dem 1. Arbeitsmarkt ist und dabei sein möchte, kann sich gerne anmelden – es sind noch Plätze frei. Gleiches gilt für Arbeitgeber*innen, die ernsthaft daran interessiert sind, einem Menschen mit Behinderungen eine Jobperspektive auf dem 1. Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Die Anmeldungen erfolgen per E-Mail bei unserem Referenten für die Job-Speed-Datings, Herr Karsten Sanner. Die Kontaktdaten lauten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

Wichtig: Sowohl das Coaching als auch das Job-Speed-Dating finden unter strengen Hygienemaßnahmen statt! Wir bemühen uns um einen reibungslosen Ablauf sowie umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen, sodass das Ansteckungs- und Kontaktrisiko minimiert sind. Desinfektionsmittel, Räumlichkeiten, um sich regelmäßig die Hände zu waschen, Trennwände, Visiere, etc. werden vorhaben sein. 

Rekordteilnahme beim Job-Speed-Dating für Menschen mit Behinderungen

Bewerber*innen sitzen Arbeitgeber*innen an Tischen beim Job-Speed-Dating gegenüber.

Bildbeschreibung: Bewerber*innen sitzen Arbeitgeber*innen an Tischen beim Job-Speed-Dating gegenüber.


Berlin, 05. November 2019. Das am vergangenen Freitag veranstaltete Job-Speed-Dating für Menschen mit Behinderungen durch die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) sprengte alle Rekorde. Dem vierten Speed-Dating, welches für behinderte Menschen die Chance auf ein Bewerbungsgespräch erhöhen soll, folgten 21 Bewerber*innen und neun Arbeitgeber*innen ins Kleisthaus, dem Dienstsitz des Bundesbehindertenbeauftragten. Damit nahmen so viele Teilnehmende wie noch nie bei den Bewerbungsgesprächen im Minutentakt der ISL teil.

"Die anwesenden Unternehmen, Firmen und Institutionen sind von der guten Vorbereitung der Bewerber*innen sehr angetan. Es konnten sich alle Teilnehmer*innen hervorragend bei den Arbeitgeber*innen in wenigen Minuten präsentieren,“ schwärmt die Geschäftsführerin der ISL, Dr. Sigrid Arnade. Weiter fügt Arnade hinzu: „Ohne die direkte Begegnung mit der Arbeitgeberseite wären viele Bewerber*innen auf dem Papier von vorn herein in der Personalabteilung aussortiert worden. Jetzt haben viele von ihnen die Möglichkeit auf ein ernstgemeintes und faires Bewerbungsgespräch.“

Das Job-Speed-Dating für Menschen mit Behinderungen ist ein effizientes Instrument, um behinderte Menschen gezielt auf den ersten Arbeitsmarkt zu bringen. Das Format ist so erfolgreich, dass die Vermittlungsquote in einen Job bisher bei rund 25 Prozent liegen. Sogar die Bundesagentur für Arbeit ist davon überzeugt und unterstützt das Vorhaben der ISL.